Telegram ohne Nummer & mit Benutzername nutzen: Geht das?

Allgemein lässt sich sagen, dass man Telegram nicht ohne Nummer nutzen kann. Wer die App für Android oder iOS verwenden möchte, muss eine gültige Kontaktnummer während der Einrichtung angeben. Das ist für einen besseren Schutz vor Spam-Accounts und Bots notwendig. Im Internet findet man allerdings Dienste wie „TextNow“, die euch eine „künstliche“, temporäre Handynummer erstellen lassen. Die Angabe bei Telegram muss nicht zwingend mit der des verwendeten Geräts übereinstimmen. Die Fake-Nummer kann man dann in der App eingeben, um die Verifizierungs-SMS zu erhalten und so Telegram ohne die eigene Nummer zu registrieren (TextNow ansehen). An anderer Stelle zeigen wir euch weitere Anbieter für temporäre Rufnummern.

Wer mit Unbekannten schreiben möchte, aber seine privaten Daten über Telegram nicht herausgeben will, kann auch einen Benutzernamen erstellen und so seine Nummer in Telegram vor neuen Bekanntschaften verbergen. So versteckt ihr die Nummer:

  1. Registriert euch zunächst normal bei Telegram.
  2. Öffnet dann die Einstellungen in der App.
  3. Steuert den Punkt „Benutzername“ ein.
  4. Wählt eine Bezeichnung aus, unter der ihr bei Telegram gesehen werden wollt.
  5. Speichert die Eingabe. Eure Nummer wird so ausgeblendet. Stattdessen wird der gewählte Nutzername angezeigt.
  6. Der Benutzername findet sich dann auch in einem Link, den ihr Freunden schicken könnt. Mit diesem Link können andere euch als Kontakt bei Telegram hinzufügen.

Große Umfrage zu WhatsApp, Messenger, Threema und Co.

Video: Die besten WhatsApp-Alternativen

TECH.tipp: WhatsApp-Alternativen

Telegram ohne Nummer: So geht es – auch ohne SIM-Karte

Alternativ besorgt ihr euch eine kostenlose SIM-Karte, die ihr nur für die Anmeldung bei Telegram verwendet. An anderer Stelle zeigen wir, wo ihr so eine Gratis-SIM bekommen könnt, zum Beispiel bei o2 (Gratis-SIM von o2 ansehen). Diese SIM hat eine Nummer, die nur von euch genutzt werden kann. Das ist sicherer als die oben beschriebene Methode. Beachtet aber, dass Prepaid-SIM-Karten nach einiger Zeit deaktiviert werden, wenn man sie nicht auflädt.

GIGA empfiehlt

Weitere interessante Artikel

Viele beliebte Messenger verlangen bei der Anmeldung eine Telefonnummer, um den Dienst verwenden zu können. Auch bei Telegram muss man bei der Registrierung seine Handynummer angeben. Kann man das umgehen und sich nur mit einem Benutzernamen bei dem Messenger anmelden?

Sprachen:Deutsch

Version:9.7.6

Das hat zwar den Vorteil, das man seine eigene Nummer nicht im Messenger speichern muss, dennoch ist die Methode ist jedoch nicht zu empfehlen. Die Person, die im Besitz der angegebenen Telefonnummer ist, hat die „Macht“ über das Konto – also theoretisch auch der verwendete Anbieter der „Fake-Nummer“. Ihr wisst nicht, wie lange der Service besteht, ob der Service nicht doch irgendwann abgeschaltet wird oder ob die Nummer nicht von mehreren Nutzern parallel genutzt wird. Damit geht dann auch euer Zugriff auf die erstellte Nummer verloren oder andere können sich ebenfalls in euer Konto bei Telegram einloggen. Ihr kommt also nicht daran vorbei, euch wie bei WhatsApp über den üblichen Weg verifizieren zu lassen. Eure privaten Kontaktdaten müsst ihr zum Glück dennoch nicht an Fremde weitergeben, um mit ihnen chatten zu können.