Shooter-Flop erinnert an Cyberpunk 2077

Wie Forbes berichtet, hat Reddit-User Tris___ den Screenshot von seiner Unterhaltung mit dem PlayStation-Support geteilt. Der Nutzer hatte den Kundenservice offensichtlich um eine Erstattung gebeten, weil das Spiel oder Elemente des Spiels nicht wie versprochen funktionieren. Der Support gab diesem Wunsch laut dem Screenshot statt. Das Bild wurde mittlerweile von Reddit entfernt, der Post mitsamt den überraschten Reaktionen der Community ist aber weiter online. (Quelle: Forbes)

In welchem Umfang Sony Anfragen zu Rückerstattungen für Suicide Squad akzeptiert, ist aktuell nicht klar. Der Fall des Reddit-Users scheint sich laut den Kommentaren in der UK zugetragen haben. Von deutschen Fällen ist bislang noch nichts bekannt. Allerdings ist es ein bedenkliches Signal für den Shooter von Publisher Warner Bros., denn beim Sony-Support hat dieses Entgegenkommen Seltenheitswert und tritt nur in Extremsituationen auf wie zum Beispiel zuletzt beim Desaster-Release von Cyberpunk 2077.

Suicide Squad: Kill the Justice League entwickelt sich zu einem Reinfall von epischen Ausmaßen für Warner. Nun hat sogar Sony ein Einsehen und erstattet Spielern auf der PS5 das Geld für den Shooter-Flop zurück.

Sony Playstation

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf
WhatsApp und
Google News und
verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.



منبع

Suicide Squad taumelt von einem Tiefschlag zum nächsten. Das Arkham-Desaster nimmt immer schmerzhaftere Ausmaße an, dabei waren die Anzeichen dafür bereits seit Langem offensichtlich:

Vermutlich hat sich Sony aufgrund zahlreicher Online-Probleme von Suicide Squad: Kill the Justice League zu der Rückerstattung entschlossen. Seit dem Release haben einige Spieler über Bugs rund um die Online-Funktionalität des Live-Service-Games geklagt, die den Shooter teilweise unspielbar gemacht haben. Offensichtlich konnten diese Probleme bislang nicht vollständig behoben werden und können als Anspruch auf Erstattung geltend gemacht werden.

Suicide Squad: Geld zurück rundet Fiasko ab

Es wird immer bitterer für den Shooter-Flop Suicide Squad: Kill the Justice League. Das Live-Service-Game von Entwickler Rocksteady hat einen demoralisierenden Release hingelegt und ist im Grunde bereits abgeschrieben, noch bevor die erste Season erschienen ist. Zu dem Trauerspiel gesellt sich nun ein Reddit-Post, in dem ein Spieler zeigt, dass ihm der PlayStation-Support den Kaufpreis für die Digital Deluxe Edition erstattet hat.

PlayStation erstattet Kaufpreis von Shooter-Flop