„Abseits des Irrwegs“ – so kommt ihr voran


„Abseits des Irrwegs“ scheint in Dragon’s Dogma 2 eine verwirrende, aber vor allem eine verschachtelte Quest zu sein. Ihr Vorankommen und ihr Ende hängen stark vom Abschluss anderer Missionen ab. Wir erklären euch die Zusammenhänge und wie ihr „Abseits des Irrwegs“ vorantreibt.

Dragon's Dogma 2

„Abseits des Irrwegs“ freischalten

Sobald ihr im Rahmen der Hauptquest in „Kontrollpunkt Ruhestadt“ angekommen seid und das Tor nach Battahl passiert habt, müsst ihr Lyssandro ansprechen. Er befindet sich bei der Ochsenkarren-Station, die momentan nicht im Betrieb ist. Die Nebenquest „Barmherzigkeit unter Dieben“ startet.

Nach ihrem Abschluss sollte „Abseits des Irrwegs“ automatisch starten. Wenn nicht, dann könnte es sein, das Hugo beim Angriff auf das Versteck der Korallenschlangen gestorben ist. Belebt ihn einfach in dem Leichenhaus von Bakbattahl wieder. In der Nähe des Ochsenkarrens in Bakbattahl findet ihr den Soldaten Benjamin. Er wird euch zum Kerker schicken, damit ihr Hugo eine neue Orientierung geben könnt.

Hinweis: Bevor ihr euch an „Abseits des Irrwegs“ macht, solltet ihr die Missionen „Keine Rose ohne Dornen“ oder „Kurzsichtige Ambitionen“ zu Hugos Gunst abschließen, um Hugo am Ende einen Job zu besorgen. Es soll aber auch möglich sein, sie im Nachhinein abzuschließen.

Hugo im Kerker aufsuchen

Sobald die Quest in eurem Logbuch ist, begebt euch zum Questmarker. Dort trefft ihr auf Ekratt, der euch am Eingang zum Kerker erwartet und direkt anspricht. Geht in den Kerker hinein und gleich zur ersten Zelle geradezu. Hier findet ihr Hugo hinter Gittern vor. Sprecht ihn mehrfach an und ihr merkt, dass er nicht mit euch reden möchte.

dragon's dogma 2 hugo im kerker
Das ist Hugo. Dieser Gauner wird euch in Dragon’s Dogma 2 noch viel Arbeit bereiten. (Bildquelle: Screenshot GIGA)

Direkt im Anschluss an euer erstes Gespräch mit Hugo, wird euch der Wärter Dietrich automatisch ansprechen. Er gibt euch den ersten Hinweis. Warum fühlt sich Hugo von dem Anführer der Korallenschlangen nicht im Stich gelassen? Eure Aufgabe ist es also, Hugo zu beweisen, dass die Bande ihn betrogen hat. Sprecht nach der Sequenz erneut mit Dietrich, um seine restlichen Gedanken zu hören.

Möglichkeiten, Hugo aus dem Kerker zu befreien

Ihr habt mehrere Möglichkeiten, Hugo aus dem Kerker zu befreien. Welche ihr wählt, hängt davon ab, wie wichtig euch die Lösung von „Abseits des Irrwegs“ ist. Diese Optionen stehen euch zur Wahl:

  1. Hugo mit einem „Brüchigen Schlüssel“ befreien: Das könnt ihr sofort tun. Nachteilig dabei ist, dass ihr euch dann den Wachen im Kampf stellen müsst und riskiert, selbst festgenommen zu werden. Außerdem wird Hugo mit hoher Sicherheit im weiteren Verlauf sterben. Von dieser Lösung raten wir euch ab.
  2. Den Kerkermeister dafür bezahlen, dass Hugo entlassen wird: Dafür müsst ihr insgesamt 8.500 G aufwenden. Hier im Artikel erklären wir euch genau, was ihr tun müsst.
  3. Hugo überzeugen, dass er den Korallenschlangen egal ist: Ihr müsst Hugo erzählen, was ihr über Lanzo, den Anführer der Korallenschlangen, erfahren habt. Hier im Artikel erklären wir euch genau, was ihr tun müsst.

Ekratt Geld geben und Hugo freikaufen

Sprecht mit Hugo, bis ihr seine ganze Geschichte gehört habt und er sich nur noch wiederholt, wenn ihr ihn ansprecht. Ihr erfahrt von seiner Familie und wie er zu den Korallenschlangen und Lanzo gekommen ist. Anschließend redet ihr mit dem Wärter Dietrich und er wird euch darauf hinweisen, dass Ekratt berechtigt ist, in bestimmten Fällen Gefangene freizusprechen – sofern es sich für ihn lohnt.

dragon's dogma 2 wärter dietrich
Dieser Wärter, Dietrich, wird euch darauf hinweisen, dass der Kerkermeister Ekratt Hugo freilassen kann. Ihr findet ihm an Eingangstunnel im Kerker (Bildquelle: Screenshot und Bearbeitung GIGA)

Begebt euch als nächstes zum Kerkermeister und sprecht ihn an. Er treibt sich in den Gängen des Kerkers herum. Er wird euch um 1.000 G bitten, damit er Hugo freilässt. Bezahlt das Geld und begebt euch in euer Haus in Bakbattahl oder zum Gasthaus, um zu schlafen. Ihr könnt die Zeit stattdessen auch anders vergehen lassen.

Spätestens nach zwei Nächten hatte Ekratt für uns Neuigkeiten. Er kommt leider nicht voran und braucht mehr Geld zur Motivation. Der Kerkermeister bittet euch um weitere 2.500 G. Habt ihr ihm das Geld überreicht, kann es sein, dass erst einmal nichts weiter passiert, egal wie viele Nächte ihr schlaft. Aber nein, das ist kein Bug und auch kein Betrug. Ihr müsst euch jetzt anderen Aufgabe widmen.

Mit Herman, Brefft und Benjamin sprechen

Herman ins Gefängnis befördern: Schnappt euch Herman, während der Mission „Beschattende Gebete“ und er wird automatisch im Kerker landen. Sprecht ihn dort an und übergebt ihm 5.000 G, damit er redet. In unseren Augen handelt es sich aber um eine Aussage, die lediglich auf Hugo hinweist und nicht unbedingt Quest vorantreibt. Ausschließen können wir es aber nicht, daher geht diesen Schritt, sollte alles andere nicht reichen.

Damit die Geschichte von „Abseits des Irrwegs“ vorangetrieben wird, müsst ihr folgendes tun. Begebt euch zum „Alten Schlachtfeld“, wo ihr auf Oskar treffen werdet. Ein NPC, der nach Hilfe schreit, weil er von Harpiyen angegriffen wird. Die Mission, die ihr damit startet heißt „Das Läuten zur Ruhe“ – schließt sie ab. Folgt dem Link, wenn ihr hierbei Hilfe benötigt.

dragon's dogma 2 fundort oskar
An dieser Stelle werdet ihr Oskar finden. (Bildquelle: Screenshot und Bearbeitung GIGA)

Kehrt zurück nach Bakbattahl und begebt euch dort zur Ochsenkarren-Station. Hier werdet ihr wieder Benjamin treffen, der euch wiederum von Brefft erzählt. Er spricht euch automatisch an, wenn ihr an ihm vorbeilauft. Begebt euch also wieder zum Kerker und besucht Brefft in einer der Zellen. Sprecht mit ihm und er wird sich über Hugo lustig machen.

dragon's dogma 2 brefft
Sprecht mit Brefft, damit ihr Hugo aus dem Gefängnis befreien und „Abseits des Irrwegs“ abschließen könnt. (Bildquelle: Screenshot GIGA)

Brefft wird miese Dinge über Hugo sagen und genau diese könnt ihr jetzt nutzen, um Hugo frei zu bekommen. Es gibt hier wohl zwei Wege, wie „Abseits des Irrwegs“ gelöst werden kann. Entweder ihr sprecht jetzt mit dem Kerkermeister und gebt ihm 5.000 G, damit er Hugo befreit oder ihr sprecht mit Hugo und erzählt ihm alles, was euch Brefft gesagt hat. Schlaft ihr eine Nacht, wird Hugo am nächsten Tag aus dem Kerker gelflohen sein. Das erfahrt ihr, indem ihr im Kerker mit Dietrich sprecht.

Lanzo am Alten Schlachtfeld besiegen

Wir haben uns dafür entschieden, Hugo die Nachricht zu übermitteln, damit er die Wahrheit erfährt. So oder so begebt ihr euch als nächstes zum Alten Schlachtfeld, wo ihr gegen Lanzo antreten müsst. Hierbei gibt es einen Trick, mit dem ihr euch den recht schweren Kampf vereinfachen könnt.

Begebt euch vom Kontrollpunkt Ruhestadt zum eingezeichneten Treffpunkt am Alten Schlachtfeld. Folgt einfach dem Pfad bis zum Fundort von Oskar und dann noch ein Stückchen weiter. Ihr seht eine Treppe und auf dem Platz dahinter einen Mann stehen. Dieser Mann ist Lanzo. Geht langsam auf ihn zu, um eine Videosequenz auszulösen.

Sobald er mit euch gesprochen hat, lasst eure Vasallen Lanzo angreifen und betretet den Platz selbst nicht. Tut ihr das, werden euch sehr viele Korallenschlangen überfallen und der Kampf wird schwer. Könnt ihr aus der Ferne mit Bogen oder Zaubern angreifen, dann beteiligt euch am Kampf gegen Lanzo. Sobald er besiegt wurde, könnt ihr den Platz auch problemlos betreten.

Hugo einen Job besorgen

Ist der Kampf gegen Lanzo vorbei, erscheint Hugo auf der Bildfläche und ist deutlich enttäuscht darüber, dass er seine Rache nicht bekommen hat. Das ist auch besser so, denn manche Stimmen im Netz behaupten, sie fanden Hugo tot auf dem Alten Schlachtfeld, weil sie ihm nicht zur Hilfe geeilt sind.

Habt ihr eine der beiden oben genannten Missionen („Keine Rose ohne Dornen“ oder „Kurzsichtige Ambitionen“) noch nicht abgeschlossen, dann steht euch vermutlich nur die zweite zur Verfügung. Ihr könnt dann zu Hugo zurückkehren und ihm einen Job anbieten. Habt ihr eine der Quests schon abgeschlossen, dann könnt ihr den Job sofort vorschlagen.

Sprecht mit Hugo und redet ihm gut zu, bis ihr die Option „Ich kenne vielleicht einen“ bekommt. Schlagt Hugo den Job vor und er wird ihn annehmen. Die Quest „Abseits des Irrwegs“ ist damit abgeschlossen und ihr könnt Hugo später an seinem neuen Arbeitsplatz besuchen. Als Belohnung erhaltet ihr 4.500 EP, 7.000 G, das Weißleder-Halstuch und „Frostige Kanten“, eine sehr gute Waffe für Diebe.



منبع